Die Magie des Anfangs

Das neue Jahr hat begonnen – die Magie des Anfangs.

  • Bist du schon richtig gut angekommen im neuen Jahr?
  • Hast du bewusst begonnen, dich mit ihm zu verbinden?
  • Hat dich das Leben mit all seinen Aufgaben und Terminen „überrollt“?
  • Weißt du wie du dich fühlen möchtest in diesem Jahr?
  • Bist du in dem Bewusstsein, dass die Verantwortung für die Schöpfung in deinem
    Leben in deinen Händen liegt?

Landesüblich ist es so, dass wieder durchgestartet wird.

Gute Vorsätze sind zuhauf gefasst oder vielleicht auch nicht – weil du schon die letzten nicht umgesetzt hast.
Entspanne dich! Bei allem was du tust! Mache dir die Magie des Anfangs zunutze.
Denn wie Hermann Hesse schon sagte: „In jedem Anfang liegt ein Zauber inne….“

Der Januar ist ein Monat des Ankommens und des behutsamen Annäherns an die Dinge, die in deinem Leben geschehen sollen. Erst im Februar/März ist es an der Zeit, wieder richtig aktiv durchzustarten. Der Januar ist wunderbar geeignet, um den Boden zu bereiten, damit die Vorsätze, Ziele und Wünsche im Laufe des Jahres Wirklichkeit werden dürfen.

Egal, in welchem Bereich deine Priorität liegt.

  •  Sei es, dass du ein neues Projekt ins Leben bringen willst.
  • Frischen Wind in deine Partnerschaft einzuladen.
  • Dich sichtbarer zu machen.
  • Mutiger zu werden.
  • Dein Umsatzziel zu erreichen.

Den Boden für deinen ganzheitlichen Erfolg bereiten.
Das kannst du ganz wunderbar mit Ritualen.

Denn – Rituale ziehen sich sowieso durch unser Leben. Täglich! Bewusst oder unbewusst. Schon die tägliche Tasse Kaffee morgens immer zur gleichen Zeit ist ein kleines Ritual. Rituale, wenn wir sie bewusst nutzen, haben eine ganz besondere Kraft. Sei weise und mach dir diese besondere Kraft für dich und das gerade begonnene Jahr zu eigen. Mit einem Ritual morgens in den Tag zu starten ist absolut weise und genial. Denn das, was du als erstes am Morgen tust, schafft dein Fundament und stellt die Weichen für den weiteren Tag.

Hast du dir vorgenommen, achtsamer und liebevoller mit dir und anderen zu sein, dann fange im Januar an und sorge dafür, dass die erste Viertelstunde des Tages dir gehört. Zelebriere eine Kleinigkeit, die für dich Liebe und Achtsamkeit darstellt. du nährst dich damit selbst und setzt ein starkes Zeichen, damit dir diese Liebe und Achtsamkeit im Laufe des Tages auch von außen entgegenkommen kann. Außerdem setzt du ein starkes Zeichen dafür, dass du die Kraft hast, alles was nicht achtsam und liebevoll ist von dir zu weisen!

Willst du das alles nicht alleine machen oder wünscht du dir Motivationshilfen und Inspiration? Sei herzlich eingeladen und werde Mitglied in der SCHÖPFERLOUNGE.

Die Schöpferlounge ist dein Platz, wo du sein kannst!

 

  • Dich nähren.
  • Neuen Input bekommen.
  • Dich an dein schon Gelerntes erinnern.
  • Dich neu ausrichten.
  • Dich inspirieren lassen.
  • Dich auftanken.
  • wo du wachsen kannst in deine Liebe.
  • In dein Selbstbewusstsein

Es darf leicht sein. Du musst nicht alles alleine machen!

 

 

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.