Der Weg in deine Seelenheimat

Der Weg in deine Seelenheimat

Unsere Seele benötigt von Zeit zu Zeit den Rückzug aus der Welt und den Abstieg in die Tiefen des eigenen Inneren damit du als Mensch gesund bleibst.

Mein Tipp:

Verbinde dich wieder tiefer mit der Qualität der einzelnen Jahreszeiten. Sie können Dir helfen, dein inneres Gleichgewicht wiederherzustellen oder zu stabilisieren.

Wir befinden uns jetzt im Übergang vom Spätfrühling in den frühen Sommer (auch wenn die Temperaturen der letzten Tage uns gerne vorgaukeln wollen das wir Hochsommer haben – es ist Mitte Juni )! Der Juni wird auch der Blütenmond genannt. Und ja – wenn du dich in der Natur umschaust, kannst du überall erkennen wie bunt alles wird und wie süß die Luft riecht.
Allmählich kommt die Sommerwärme und bleibt auch etwas länger. Wir haben Lust, leichte Sommerkleider zu kaufen, Haut zu zeigen, zu feiern, gesellig zu sein. Die Sinne sind verstärkt nach außen gerichtet. Auf das Erfahren und Erleben. Leicht kommst du ins Erleben indem du rausgehst in die freie Natur. Nimm Kontakt auf zu den Naturkräften – der Sonne, dem Wasser, dem Wind, der Hitze, zu Pflanzen und Tieren. Wenn du dich darauf mit allen Sinnen einlässt wirst du feststellen wie lebendig und lebensfroh du bist!

Das Datum 21. Juni läutet endgültig die heiße Sommerphase ein. Es ist Sommersonnenwende und damit der längste Tag im Jahr. Das Licht siegt endgültig über die Dunkelheit. Wenn du magst, feiere dies mit Freunden draußen. Zünde ein Feuer ein, ehre die Naturkräfte und ihre Zyklen. Verbrenne Kräuter im Feuer und wünsche allen Lebewesen Glück, Zufriedenheit und Gesundheit.

Am 24. Juni gibt es einen weiteren bedeutsamen Tag im Jahresverlauf. Es ist der Johannistag. Wusstest du, das dieser Tag der Gedenktag ist für Johannes den Täufer? In manchen Gegenden wird auch dieser Tag feierlich gewürdigt. Johannes der Täufer war ein echter Pionier und stand ganz klar für seine Vision! An diesem Tag ist eine gute Gelegenheit dich mit folgenden Fragen zu beschäftigen:

Beantworte dir ehrlich folgende Fragen:

– Was hat für dich Herz und Sinn?
– Bei welcher Sache, welchen Menschen, welchen Situationen, welchen
Gedankengängen…. bist DU mit ganzem Herzen?
– Für was brennt dein Herz und sagt uneingeschränkt: JA ?

Auch wenn die Zeitqualität im Sommer sehr nach Außen gerichtet ist, tun wir gut daran, uns immer wieder mit unserer Seelenheimat zu verbinden. Jeder Mensch weiß wie man zu sich selbst zurückfindet! Egal wie weit du dich von dir entfernt hast! Du kennst den Weg zurück in deine Seelenheimat! Mach dich beizeiten und vor allem regelmäßig auf den Weg zurück zu dir!

Hilfsmittel auf diesem Weg können sein:

Betrachten eines Sonnenaufgangs wohltuende Musik Natur pur ein Waldspaziergang friedliches Alleinsein Stille
Alles, was ein inneres Gleichgewicht erzeugt, bringt dich zurück in deine Seelenheimat. Nimm dir regelmäßig Zeit, um deine Seelenheimat zu erforschen, innerlich aufzutanken, dir wohl zu tun und komme dann, frisch geklärt, zurück. Wie viel Zeit du dafür benötigst kann sehr unterschiedlich sein, je nach dem wie lange du von dir entfernt warst. Wer zu lange zu aktiv im Außen war oder sehr sensibel ist, braucht längere und öfters Rückzugzeiten als ein Mensch, der sowieso schon gut darauf achtet oder eine „dicke Haut“ hat.Stelle dir die Frage:

Wie viel Rückzugzeiten benötige ich in meiner jetzigen Lebenssituation?

Und dann lausche! Lausche der Antwort!
In diesem Sinne wünsche ich uns einen wunderbaren sinnlichen und erfüllten Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.